Lade Veranstaltungen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Richard Wagner Museum

Adresse:
Richard-Wagner-Str. 48
95444, Bayreuth, Deutschland

Website:
https://www.wagnermuseum.de/

Telefon:
0921 757280

Steingraeber & Söhne

Bei Steingraeber & Söhne nehmen wir die besten natürlichen Materialien und verbinden diese nach den Regeln des klassischen Klavierbaus zu einem lebendigen Instrument – dadurch entsteht der klangliche Farbenreichtum, den jeder Klavierspieler für den Spaß am Musizieren benötigt. Für professionelle Pianisten sind modulationsfähige Klangquellen lebensnotwendig, die Voraussetzung jeder Interpretation… Wir laden Sie ein, unsere Pianos und Flügel aus der großen Tradition des kunsthandwerklichen Klavierbaus kennen zu lernen – Klaviere aus dem kleinen Kreis der Allerbesten.

Hinweis:
Aufgrund der aktuellen Situation möchten wir Sie bitten, die Karten bereits im Vorverkauf zu erwerben!

Mitveranstalter:
Professor Markus Becker: KIEV/CHICAGO – Markus Becker, Solopiano
PIANALE gGmbH: Preisträgerkonzert 2019 Stanislav Dimitrov
Hochschule für Musik Hanns Eisler, Berlin: Junge Meisterpianisten
Galina Vracheva: Liszt, Wagner und die Lust am Fantasieren
Hans Martin Gräbner: Werkeinführungen
Zeit für Neue Musik: Klavierabend – Gedenkkonzert bei Steingraeber
Cord Garben: “Die kühle Kunst der Perfektion” – Buchvorstellung

Telefon:
0921-64049

Die Nibelungen – Film

Datum:

Sa. 29. August 2020
um 18:00 Uhr

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.

Location:

Richard Wagner Museum

Veranstalter:

Steingraeber & Söhne

Abendkasse:10,00
Vorverkauf:10,00

Die Zeit für Neue Musik kann im August auch den für März angekündigten berühmten Stummfilm Fritz Langs “Die Nibelungen“ im Wahnfried-Kino nachholen. Im Wagner-Jahr 2013 gab es dazu eine von Helmut Bieler und seinem Ensemble Musica Viva live gespielte Konzept-Musik mit improvisatorischem Gestus. Erfreulicherweise wurde die damalige Aufführung dokumentiert und die von Bieler vororganisierte Musik kann an diesem Abend erneut das Leinwandgeschehen untermalen. Der Komponist saß damals am Klavier, Prof. Helmut W. Erdmann spielte Flöten und war für die elektronischen Effekte zuständig, der Würzburger Schlagzeuger Bernd Kremling agierte in bewährter Form am Schlagzeug und die Sopranistin Marie Schmalhofer brachte das ganze Spektrum ihrer Stimme ein. Ein einzigartiges Dokument, welches die spontane Interaktion zwischen Film und Live-Musik auch heute noch zu einem besonderen Erlebnis werden lässt.

Termin in persönlichen Kalender eintragen