Lade Veranstaltungen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Steingraeber & Söhne – Kammermusiksaal

Adresse:
Friedrichstr. 2
95444, Bayreuth, Deutschland

Website:
https://www.steingraeber.de/

Telefon:
0921 64049

Steingraeber & Söhne

Bei Steingraeber & Söhne nehmen wir die besten natürlichen Materialien und verbinden diese nach den Regeln des klassischen Klavierbaus zu einem lebendigen Instrument – dadurch entsteht der klangliche Farbenreichtum, den jeder Klavierspieler für den Spaß am Musizieren benötigt. Für professionelle Pianisten sind modulationsfähige Klangquellen lebensnotwendig, die Voraussetzung jeder Interpretation… Wir laden Sie ein, unsere Pianos und Flügel aus der großen Tradition des kunsthandwerklichen Klavierbaus kennen zu lernen – Klaviere aus dem kleinen Kreis der Allerbesten.

Hinweis:
Aufgrund der aktuellen Situation möchten wir Sie bitten, die Karten bereits im Vorverkauf zu erwerben!

Mitveranstalter:
Professor Markus Becker: KIEV/CHICAGO – Markus Becker, Solopiano
PIANALE gGmbH: Preisträgerkonzert 2019 Stanislav Dimitrov
Hochschule für Musik Hanns Eisler, Berlin: Junge Meisterpianisten
Galina Vracheva: Liszt, Wagner und die Lust am Fantasieren
Hans Martin Gräbner: Werkeinführungen
Zeit für Neue Musik: Klavierabend – Gedenkkonzert bei Steingraeber
Cord Garben: „Die kühle Kunst der Perfektion“ – Buchvorstellung

Telefon:
0921-64049

Engelbert Humperdinck und seine Welten

Datum:

Mi. 07. Juli 2021
um 19:30 Uhr

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.

Location:

Steingraeber & Söhne – Kammermusiksaal

Veranstalter:

Steingraeber & Söhne

Besetzung:

Ji-Eun Noh – Cello
Judith Oppel – Violine
Christian Ubber – Klavier

Abendkasse:keine Abendkasse
Vorverkauf:22 €

Engelbert Humperdinck (1854–1921)

Sélection de Hänsel und Gretel par Gustave Sandré (1843–1916) für Klaviertrio

Notturno für Violine und Klavier

Siegfried Wagner (Schüler Humperdincks, 1869–1930)

Herzensgebot aus der Oper Sternengebot, für Klaviertrio von Carl Kittel (1874–1945)

Fuga für Klavier

Franz Liszt (Großvater Siegfried Wagners, 1811–1886)

Orpheus. Symphonische Dichtung, für Klaviertrio von Camille Saint-Saëns (1835–1921)

zum 100. Todesjahr von Saint-Saëns

Max Bruch (Rheinländer, Freund und Kollege Humperdincks, 1838–1920)

Trio für Violine, Violoncello und Klavier c-Moll op. 5

(Andante molto cantabile – Allegro assai – Presto)

Termin in persönlichen Kalender eintragen