Lade Veranstaltungen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Steingraeber & Söhne – Kammermusiksaal

Adresse:
Friedrichstr. 2
95444, Bayreuth, Deutschland

Website:
https://www.steingraeber.de/

Telefon:
0921 64049

Steingraeber & Söhne

Bei Steingraeber & Söhne nehmen wir die besten natürlichen Materialien und verbinden diese nach den Regeln des klassischen Klavierbaus zu einem lebendigen Instrument – dadurch entsteht der klangliche Farbenreichtum, den jeder Klavierspieler für den Spaß am Musizieren benötigt. Für professionelle Pianisten sind modulationsfähige Klangquellen lebensnotwendig, die Voraussetzung jeder Interpretation… Wir laden Sie ein, unsere Pianos und Flügel aus der großen Tradition des kunsthandwerklichen Klavierbaus kennen zu lernen – Klaviere aus dem kleinen Kreis der Allerbesten.

Hinweis:
Aufgrund der aktuellen Situation möchten wir Sie bitten, die Karten bereits im Vorverkauf zu erwerben!

Mitveranstalter:
Professor Markus Becker: KIEV/CHICAGO – Markus Becker, Solopiano
PIANALE gGmbH: Preisträgerkonzert 2019 Stanislav Dimitrov
Hochschule für Musik Hanns Eisler, Berlin: Junge Meisterpianisten
Galina Vracheva: Liszt, Wagner und die Lust am Fantasieren
Hans Martin Gräbner: Werkeinführungen
Zeit für Neue Musik: Klavierabend – Gedenkkonzert bei Steingraeber
Cord Garben: “Die kühle Kunst der Perfektion” – Buchvorstellung

Telefon:
0921-64049

Junge Meisterpianisten aus Berlin – Klasse Prof. Kirill Gerstein

Datum:

Do. 16. Juli 2020
um 19:30 Uhr

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.

Location:

Steingraeber & Söhne – Kammermusiksaal

Veranstalter:

Steingraeber & Söhne

Besetzung:

Joon Yoon
Wanting Cheng

Abendkasse:12,00
Vorverkauf:10,00

Der junge Pianist Joon Yoon beginnt mit Chopin und Debussy und stellt dann Couperin ins Zentrum seines Vortrags sowohl im Original als auch in Ravels berühmter “Dedikation”:

Frédéric Chopin:
Etude Op. 25 Nr. 1
Etude Op. 10 Nr. 7

Claude Debussy:
Etude No. 11 pour les Arpèges composés
Etude No. 1 pour les cinq doigts d’après Czerny

Francois Couperin:
“Les ombres errantes“, „les tricoteuses“ aus Pièces de Clavecin

Maurice Ravel:
Le tombeau de Couperin

Den zweiten Teil des Konzerts gestaltet die chinesische Pianistin Wanting Cheng mit der Nocturne in C-moll Op. 48 Nr. 1 von Chopin sowie der Humoreske Op. 20 von Robert Schumann.

Termin in persönlichen Kalender eintragen