Lade Veranstaltungen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Im Jahr 2020 findet diese ungewöhnliche und einmalige Location Einzug in die Bayreuther Kulturlandkarte. Als Off-Location wird der Jugendzeltplatz des Stadtjugendrings durch das Kollektiv Saalmitte entdeckt und bespielt. Eine Gelegenheit für Bayreuther etwas Neues zu entdecken. Das Gelände ist barrierefrei zugänglich und verfügt über ausreichend Toiletten.

Das Kunstmuseum Bayreuth wurde 1999 im Alten Barockrathaus der Stadt eröffnet. Initiiert wurde es durch die Dr. Helmut und Constanze Meyer Kunststiftung.

Außerdem bewahrt das Museum drei weitere Stiftungen, drei Dauerleihgaben der Oberfrankenstiftung (die Sammlungen Caspar Walter Rauh, die Sammlung Werner Froemel und die Sammlung AD Trantenroth, die Georg Tappert Schenkung und eine kleine, feine eigene Sammlung mit zahlreichen Schenkungen.

Der Schwerpunkt der Sammlungen liegt in der Moderne und auf Arbeiten auf Papier. Es gibt ständig wechselnde Ausstellung.

Auf dem Sophienberg, dem Hausberg der Bayreuther, liegt das Dorf Unternschreez. Die Dorfmitte wird geprägt durch das markgräfliche Schloss Schreez und das seit 2003 verlassene Wirtshaus, dessen Kern nach aktuellem Stand der Bauforschung um 1730 errichtet wurde. Das Wirtshaus ist auch der Zugang zu einer Keller- und Stollenanlage, die bei der Gebäudevermessung zur Vorbereitung der Sanierung „wiederentdeckt“ wurde. Die Geschichte dieser seit Kurzem als Baudenkmal geschützten Keller reicht bis ins späte 14. Jahrhundert zurück. Unter dem Namen „Stöckelkeller“ wollen die Bayreuther Melanie und Christoph Scholz einen Ort für Wohnen, Baukultur, regionales Handwerk und Gartengestaltung entwickeln.

Auffällig in dem jungen Landschaftspark sind die sich in die Auenlandschaft schiebenden neuen Landschaftskabinette, die großartige Aussichs- und Veranstaltungsbalkone sind.
Für kulturelle Zwecke stehen das Heckentheater und die Seebühne (Open-Air-Veranstaltungen) zur Verfügung.

Das Heckentheater finden die Besucher 100 m hinter der Kioskanlage auf der gegenüberliegenden Seite der Seebühne.

Das Steingraeber-Haus ist eines der wenigen weitgehend original erhaltenen Bauten des Rokoko in Bayreuth. Der markgräfliche Camerier v. Liebhardt errichtete 1754 das prunkvolle Palais, das Eduard Steingraeber 1871 kaufte und zum kunstsinnigen Ausdruck des erfolgreichen Klavierfabrikanten machte. So wurde der Rokokosaal mit einem entsprechenden Flügel ausgestattet, heute „Liszt-Flügel“ genannt: Denn Liszt war im Salon des Steingraeber-Hauses oft zu Gast und spielte dort zusammen mit Freunden. Das ehemalige Gesindehaus fungiert inzwischen als Flügelhaus mit drei Auswahlsälen.

Forum PHOINIX ist eine Formation unabhängiger Künstler und Künstlerinnen, die sich 2001 zusammengeschlossen hat. Das Forum PHOINIX versteht sich als Künstlergruppe und als Forum für Kunstschaffende und Kunstinteressierte. Die Gruppe will in ihrem Domizil nicht nur eigene Werke zeigen, sondern anderen regionalen wie überregionalen Künstlern die Möglichkeit geben, ihre Werke der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Die Stadtbibliothek ist eine öffentliche Bildungs- und Kultureinrichtung und unverzichtbarer Bestandteil des kommunalen Dienstleistungsangebots der Stadt Bayreuth. Sie steht allen Interessierten während ausgedehnter Öffnungszeiten zur Verfügung. Durch ein eigenes Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm bereichern wir das kulturelle Leben Bayreuths, vorwiegend im Bereich Literatur und Leseförderung.

Adresse:

Festival junger Künstler Bayreuth

In ungebrochener Tradition bietet dieses Festival seit seiner Gründung 1950 bis heute jeden Sommer einen einzigartigen sozialen und künstlerischen Raum in der Festspielstadt Bayreuth: einen Begegnungsort für junge Menschen aus aller Welt, einen Lernort für interkulturelle Kompetenz, einen Ort zum Experimentieren in Musik, Theater, Film, Literatur und Kunst. Kunst und insbesondere Musik bilden die Plattform, auf der die jungen Teilnehmer aus aller Welt miteinander in Dialog treten, Leistungsgrenzen ausloten und erweitern, Schlüsselmomente von Kreativität und Leidenschaft erfahren und gestalten.

Telefon:
+49(0)921 9800444

Kleines Welttheater

Datum:

So. 09. August 2020
von 16:00 - 17:00 Uhr

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.

Veranstalter:

Festival junger Künstler Bayreuth

Besetzung:

Regisseur: Maximilian Ponader

Open-Air-Komödie im barocken Gartentheaterstil

„Das kleine Welttheater“ schafft als Sommerkomödienspektakel, das ganz auf die Akteure mit prächtig-phantasievollen Kostümen unter freiem Himmel fokussiert ist, eine positive, lebensbejahende Atmosphäre. Es atmet den barocken Geist Molièr’scher Komödienkunst und des alle Kunstsparten umfassenden Gartenfestes, das Hochkultur und Volksnähe in sich vereint. Und es stellt sich heiter, aber ernsthaft und sehr präzise brennenden Fragen unserer Zeit, wie der Art unseres Zusammenlebens und der Situation der globalen Abhängigkeiten und daraus resultierenden Verantwortung. Themen, die in den Zeiten des Shut Downs umso mehr an Plastizität gewonnen haben und denen wir uns als Weltgemeinschaft dringend stellen müssen.

„Das kleine Welttheater“ wird von vier allegorischen Gestalten Agape, Libido, Phantasia und Stoa bestritten. Sie sind zu Beginn der Handlung auf ihren kleinen Podesten, die sie das ganze Stück über nicht verlassen, den Blicken des Publikums wie exotische Exponate einer Abnormitätenschau ausgesetzt.

Veranstaltungsort: Verschiedene Orte in Bayreuth
Siehe Link Veranstalterinfos.

Termin in persönlichen Kalender eintragen